Bundesliga in Nordbayern (Flucht aus dem Regen)

21 06 2010

Schon am Donnerstag stand fest, es wird bei uns in Königsdorf am Wochenende nichts zum Segelfliegen, und nachdem ich das Wochenende davor auch nicht in der Luft war, wollte ich auf jeden Fall in die Luft kommen, denn für Nordbayern sollte es ja zumindest fliegbar werden. Und so kam es mir sehr gelegen, als Mathias nach Mitstreitern für ein Bundesligaauswärtsspiel suchte. Wir hatten zuerst Amberg ins Auge gefasst, denn ich fliege gerne in meinem Alten Verein, doch der viele Regen und die gute Vorhersage für Böhmen, lies uns Weiden als geeignetere Ziel scheinen. So packten wir am Freitag dann unsere Flieger ein. Den D2C für Luka mussten wir noch abbauen.

Und Gott sei Dank hatten unsere Vorväter den Weitblick eine große Halle zu bauen, so konnten wir es im Trocken machen. Nach dem Abendessen bei Schunks, ging es relativ früh ins Bett, denn es war klar, es wird ein langer Tag am Samstag. Joe hat sich dann noch spontan bereit erklärt, auch mit zu fahren, damit wir den Luxus eines Helfers und Rückholers hatten.

Am Samstag war dann die Wettervorhersage für Böhmen nicht mehr so gut, und nach einer Besprechung mit KP entschieden wir, erst mal bis in den Großraum Nürnberg zu fahren, um dann das genaue Ziel festzulegen. Es hat dann ganz schön weit in den Norden hinauf geregnet, und in Feucht haben wir dann beschlossen, zum Feuerstein zu fahren. Danke an Peter Hannusa vom Feuerstein und die Schweinfurter, die uns bereitwillig ihr lokales Wetter zur Entscheidungsfindung mitgeteilt haben. Auch Danke an Armin und KP, die uns da nochmal beraten haben. Am Feuerstein angekommen, haben wir dann die 3 Flieger in Windeseile aufgebaut, haben uns angemeldet, und waren dann auch bald in der Luft. Ein wenig später wie uns lieb war, denn es hat ja so schon zugelockert.

Beim Start gingen wir noch von Mindestwertungsstecke aus, doch schon der erste Bart hat uns eines besseren belehrt. Dann ging es erst mal gegen den Wind Richtung Westen. Bis zum Bobenabwurfsplatz bei Schweinfurt für Mathias und Luka, für mich noch ein wenig weiter. Es war angenehm auch mal wieder über diese Landschaft zu fliegen.

Und dann mit dem Wind nach Osten. Die Wolkenoptik war zwar nicht berauschend, aber der Schnitt war gut. Ich hätte mir etwas Wasser in den Tragflächen gewünscht, und leider hatte ich nur ab und an das Wasser auf den Flächen. Uns so ging es durch das Hassfurter Becken in die Eierberge, die sogar Steigen gebracht haben, und dann weiter vorbei an Bayreuth, dem Fichtelgebirge nach Osten. Ich habe schon deutlich Marienbad sehen könne, als ich meine Wertunsgzeit vorbei wähnte. Mit der schwächer werdenden Thermik brachte ich im Funk die Idee auf, es wäre doch bestimmt nett, abends bei den Bayreuthern zu laden. Doch dann verwarf ich ob der logistischen Probleme diese Idee schnell wieder, dass es dann anders kommen sollte, konnte ich ja noch nicht wissen.

Da ich dachte, die Wertungszeit wäre schon vorbei, und bin ich nicht mehr zu der knackigen Wolke zwischen Waldsassen und Marienbad geflogen, sondern habe ich mich mit einem relativ schwachen Bart zufrieden gegeben. Dann ging es über dem Steinwaldgipfel nochmal richtig gut hoch. Als ich da oben aus dem Bart ausgestiegen bin, dem mir ursprünglich Stefan aus Hersbruck gezeigt hat, haben unten Mathias und Luka versucht den Bart zu finden, mussten aber dann doch nach Erbendorf abdrehen. Sie haben über Erbendorf und am Rauen Kulm nochmal Aufwinde gefunden und sind zum Ströß beziehungsweise nach Pegnitz gekommen. Ich bin dann noch ins Fichtelgebirge, komme dort noch gut hoch, und versuchte dann die Wolke bei Kulmbach zu erreichen. Doch als klar war, dass ich diese Wolke nicht mehr so hoch erreichen würde, dass ich, wenn sie nicht geht, weder nach Kulmbach noch zurück nach Bayreuth komme, habe ich nach Bayreuth abgedreht. Dort landet dann mit mir auch Schorschi aus Bayreuth mit dem Duo und Stefan aus Hersbruck, mit dem ich schon über dem Steinwald zusammen gekurbelt habe. Andi kümmert sich gleich um mich, und Schorsch schleppt mich dann mit der wieder ausgepackten Schleppmaschine auf sichere Endanflughöhe nach Feuerstein. Vielen Dank, dass Du mich geschleppt hast, obwohl Dein Flieger noch nicht verräumt war. Später wird Schorsch dann auch noch Luka und Mathias nach Bayreuth ziehen.

Ich fahre dann, nachdem ich mit Joe meinen Flieger abgebaut habe, und die Hänger von Mathias und Luka verräumt habe, zu meinen Eltern nach Neumarkt. Joe fährt mit einem Hänger nach Bayreuth, um dort zusammen mit Mathias und Luka zuerst mit den Bayreuthern zu feiern, und dann dort zu übernachten. Sie wollen dann am Sonntag von Bayreuth aus fliegen, ich von Amberg aus.

Doch leider macht mir in Amberg das Wetter eine Strich durch die Rechnung, weil ich nicht genügend früh starte, das Frühstück bei Muttern hat doch ein wenig länger gedauert, komme ich nicht mehr in das gute Wetter und lande nach einer knappen halben Stunde wieder. Mathias und Luka können im guten Wetter, welches ich sehen kann, ihre Bundesligaschnitte nochmal deutlich steigern. Von einem Schwandorfer Schüler, der für seine 3 Landungen auf einem fremden Platz nach Amberg gekommen ist, erfahre ich, dass die Schwandorfer mit Motorkraft in das gute Wetter geflogen sind. Da beneide ich sie kurz um die Motoren. Abends wird dann Jonas mit der 22 genau über dem amberger Platz beim Heimgleiten den Motor ziehen. Ja Jonas, wir haben es genau gesehen, und vor allen gehört. Und der Flieger sieht schon sehr gut aus, wenn er da so dahingleitet. Herzlichen Glückwunsch, Roland!

Ich schule dann noch ein wenig in Amberg, um dann zufrieden über ein schönes Wochenende mit Überlandfliegen, Schulen, Treffen von Freunden und Familienbesuch am späten Sonntag Abend wieder im Regen in Königsdorf anzukommen.


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: